vorher
nächster
ende
vorher
nächster
ende
b_in_aa_logo.gif

zum Tod von Dr. h.c. Gustav Wabro

Am 3. Juli 2018 musste die Heimatgruppe Aalen Abschied von einem ihrer bekanntesten Mitglieder, dem Staatssekretär a.D. Dr. h.c. Gustav Wabro, nehmen. Er war von 1970 bis 1972 Landrat des Kreises Aalen und von 1973 bis 1980 Landrat des Ostalbkreises. Als Landtagsabgeordneter, als Staatssekretär und als Bevollmächtigter des Landes Baden-Württemberg beim Bund hat er sich große Verdienste erworben und hat unserem Land eine starke Stimme auf Bundes- und europäischer Ebene gegeben. Auch als BdV-Landesvorsitzender von 1987 bis 1999 erwarb er sich durch seinen unermüdlichen Einsatz für seine heimatvertriebenen Schicksalsgefährten allseits höchstes Ansehen und Wertschätzung. Der Deutsche Böhmerwaldbund verlieh dem am 14. Mai 1933 in Neudorf bei Deutsch Reichenau geborenen Gustav Wabro in 2001 die „Adolf-Hasenöhrl-Medaille", die ihm im Vereinsheim Aalen vom damaligen Bundesvorsitzenden Ingo Hans überreicht wurde. Gustav Wabro zeigte sich damals „gottsmillionisch" erfreut über die Verleihung, er dankte den Landsleuten „die geholfen und denen, die uns aufgenommen haben". Bei zahlreichen Jubiläen und Terminen unserer Heimatgruppe hat er sich für uns Zeit genommen und hielt die Festreden und Ansprachen. Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau Mechthild und seiner Familie. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.
Gustav_Wabro

2018

zur Übersicht
Dreikönigsfeier
Bockfrühschoppen
Hauptversammlung
Osternachmittag
Schecklkratzen
Trachtennähen
Sudetendeutscher Tag
Bundesversammlung
zum Tode von
Gustav Wabro
Zamsitz'n -
Vereinsheimfest
Maiwandern
Landestreffen und
60 Jahre Heimat-
   gruppe Giengen
Kirchweih
Waldlermesse