Der Böhmerwald
bedeutende Persönlichkeiten aus dem Böhmerwald
die Vertreibung
Ankunft in der
neuen Heimat
Charta der Heimatvertriebenen
Gedenkstätten der Böhmerwäldler
das Haus der Böhmerwäldler in Lackenhäuser
Herkunftsorte unserer Mitglieder
Geschichte der Sudetendeutschen

Deutscher Böhmerwaldbund e.V.


Heimatverband der Böhmerwäldler


Heimatgruppe Aalen

dbb_logo_klein.gif
b_in_aa_logo.gif
Home
unsere Herkunft
unsere Ortsgruppe
unser Kulturerbe
Termine / Archiv
Kontakt / Gästebuch
Impressum
Herkunft_05_01.jpg
Herkunft_05_011.jpg
Herkunft_05_02.jpg
Herkunft_05_03.jpg
Herkunft_05_04.jpg
Geschaffen von der Künstlerin Frau Professor Berta Klement wurde dieses in Bronze gegossene Denkmal 1976 in Lackenhäuser, am Beginn des Witikosteiges als Mahn- und Gedenkstätte der Böhmerwäldler errichtet.
In den Jahren 1876-77 setzte man dem Dichter
des “Hochwaldes”
Adalbert Stifter, ein Denkmal auf der Seewand des Plöckensteinsees
Das Andreas-Hartauer- Denkmal am Salzsteig über Mauth zum Andenken an den Schöpfer des Böhmerwaldliedes
(Enthüllung Juli 1982)
Das Gedenkkreuz der Heimatvertriebenen am
Aalener Waldfriedhof
1954 errichtet und 1984 ausgebaut zur Gedenkstätte
der Heimatvertriebenen.